Angebot für Fachkräfte > Kanadisches Parlament ...

Fachkräfte

Kanadisches Parlament legalisiert Cannabis

Im kanadischen Parlament haben sowohl das Unterhaus als auch das Oberhaus abgestimmt: für eine Legalisierung von Besitz und privatem Konsum von Cannabis. Ab 17. Oktober 2018 können volljährige Erwachsene Cannabis legal in speziellen Geschäften kaufen, besitzen und konsumieren. Landesweit einheitliche Regelungen zur Umsetzung des Gesetzes gibt es nicht, denn die 13 kanadischen Provinzen können hier selber bestimmen.

09.07.2018

So beträgt das Mindestalter je nach Provinz 18 bzw. 19 Jahre, teilweise ist der Konsum nur in privaten Räumlichkeiten, nicht aber in der Öffentlichkeit gestattet. In anderen Provinzen ist der Cannabiskonsum dort gestattet, wo auch öffentlich geraucht werden darf. Bis zu 30 Gramm dürfen Erwachsene mit sich führen und bis zu vier Pflanzen anbauen – auch hier können die Provinzen abweichende regionale Regelungen beschließen.

"Bislang konnten unsere Kinder viel zu leicht an Cannabis gelangen und Kriminelle haben die Profite eingefahren. Das ändert sich jetzt", nahm der kanadische Premierminister Justin Trudeau Stellung zu der Entscheidung. Mit der Legalisierung von Cannabis hatte er bereits in seinem Wahlkampf geworben.

Kanada ist der erste unter den G7-Staaten, der Cannabis nicht nur für den medizinischen Einsatz, sondern auch als Genussmittel weitgehend freigibt. Er folgt damit Uruguay, wo bereits seit 2014 Anbau und Verkauf unter staatlicher Kontrolle geregelt wird. In den USA gestatten neun Bundesstaaten den Konsum von Cannabis-Produkten.

Mehr zum Thema

https://www.dw.com/de/kanada-vor-der-cannabis-legalisierung/a-44540161

https://www.tagesschau.de/ausland/kanada-cannabis-101.html

http://www.taz.de/!5514836/

 

« zurück